Epilepsie

.

Epilepsie


Kennzeichen D (wie doof).

Gerade ist mal wieder ein Artikel über Epilepsie bei Hunden in der Presse erschienen, in dem ein wenig aus schulmedizinischer Sicht über das Thema referiert wird.

Mal davon abgesehen, dass wir den größten Teil der Ausführungen für Unsinn halten.

Die Schulmedizin macht mal wieder (wie so oft) ein Symptom kurzerhand zur Krankheit und empfiehlt natürlich den Einsatz entsprechender chemischer Medikamente aus ihren ureigenen Arsenal, natürlich nicht ohne zu erwähnen das sei eigentlich nicht heilbar. Ich bin immer wieder erstaunt was für Schulmediziner so alles nicht heilbar ist. Vielleicht sollten sie sich angewöhnen zu sagen, das ist für uns (Mediziner) nicht heilbar?

Soweit wäre der Artikel eigentlich keinen Beitrag wert, reiht sich doch mühelos in die Gruppe der üblichen Medizinbeiträge ein. Aber hier wird gleich mal nachgelegt und folgendes geschrieben: „ (Zitat) Es gibt einzelne Berichte, dass Hunde auf homöopathische Mittel ansprechen”. Dies beruht aber auf einem Placebo-Effekt. (Zitat Ende).

Ja wie doof ist das denn? Das da ja keiner auf die Idee kommt nach Alternativen (zur Schulmedizin) zu schauen, oder? Nicht das dem Hund dort noch geholfen wird und er gar gesund wird.

Placebo-Effekt? Schon klar. Wir wussten gar nicht, dass man Hunden eine Medikamentenwirkung vormachen kann. Vielleicht sollte man ihm (dem Hund) die Augen verbinden, wenn man die Medikamente gibt. Nur vorsichtshalber, damit Hundi sich die Wirkung nicht einbildet. Unbedingt sollte man die Packung sicher verschließen, ihr Hund könnte sonst heimlich den Beipackzettel lesen und sich die Wirkung dann einreden. Sicher ist sicher.

Das ist als ob wir behaupten würden, in der Hundeschule reicht es, dem Hund aus einem Hundeerziehungsbuch vorzulesen, er wird dann schon wissen was zu tun ist.

Es ist zum Glück nicht schlimm keine Ahnung zu haben, außer vielleicht für den Patienten.

Da komme ich fast automatisch zur oft gestellten Grundfrage: Was haben Schulmedizin und Naturheilkunde gemeinsam? Die Antwort ist einfach: Nichts, aber auch gar nichts.

Schade, dass solche Artikel im Internet immer fleissig und kritiklos geteilt werden, die Gehirnwäsche funktioniert scheinbar bestens. Schade, für die Hunde.

In dem Zusammenhang ist vielleicht auch mal dieser Artikel interessant: http://blog.hundeheilpraxis.info/category/gesunderhaltungsreihe/

(Wenn sie sich über Facebook registrieren, erhalten sie News und Infos automatisch. Empfehlen sie das bitte kräftig weiter. Je mehr Hundehalter Gesundheitsinformationen bekommen, desto besser für Hund und Mensch)

CanisAlpha® – Das Original auf Facebook: https://www.facebook.com/CanisAlpha
CanisAlpha® – Das Original der Blog: http://blog.hundeheilpraxis.info/
CanisAlpha® – Das Original auf Vimeo: http://vimeo.com/canisalpha
CanisAlpha® – Das Original Homepage: http://www.canisalpha.de/

(Auszüge nur mit schriftlicher Genehmigung)

CanisAlpha 28. Mai 2015 Epilepsie,Gesunderhaltung Kommentare deaktiviert für Epilepsie