Vitamine

.

Vitaminmangel und Vitaminzusätze im Hundefutter

Oft von Kunden bei uns angefragt. Wird mein Hund nicht einen Vitaminmangel haben, wenn ich ein Futter ohne Vitaminzusätze füttere?

Ein gern genommenes Thema in der Hundefutterherstellung, streng nach dem Vorsatz: „Wenn du nicht gewinnen kannst, verunsichere zumindest“: So wurde in den Köpfen vieler Hundehalter sehr erfolgreich die Idee einer angeblich ständig drohenden Unterversorgung festgesetzt. In Folge dessen wird Hundefutter meist hoch vitaminisiert angeboten und als großer Segen gepriesen. Dabei ist, aus unserer Sicht, der Vitaminzusatz, sowohl in seiner Generalisierung, also auch Höhe mehr als fragwürdig. Warum lesen sie weiter unten.

Besonders gerne und immer wieder werden hier die sogenannten „Experten“ bemüht bzw. zitiert. Das sind die Menschen die aufgrund ihrer beeindruckenden Doktor- oder gar Professortitel und ihrer Buchveröffentlichungen als besonders kompetent erscheinen.

Sollte man dann nicht aber auch wissen, dass diese Dr. und Prof. gerne, manche auch regelmäßig, wenn nicht sogar ausschließlich auf der Gehaltsliste bestimmter Futterhersteller stehen, die natürlich wiederum ihr vitaminisiertes Futter verkaufen wollen? Unter unabhängiger Wissenschaft und Forschung verstehen zumindest wir etwas anderes.

Ein kleines Beispiel wie z.B Vitaminmängel zu Stande kommen können:

Hunde werden unter Laborbedingungen gehalten, nur um z.B. zu beweisen, dass Welpen, sperrt man sie für 6 Wochen ins Dunkle einen Mangel an Vitamin D entwickeln. Von dem Stress und den Angstzuständen die sich aus solchen Versuchen ergeben ganz zu schweigen. Der Bezug zu Natur und Wirklichkeit? Erschließt sich auch uns nicht.

Das diese „Experten“ nicht dazu beitragen, dass die Hunde heute gesünder wären als früher, kann auch dem aufmerksamen Hundehalter nicht entgehen und sollte eigentlich Beweis genug sein, dass da was nicht richtig läuft, oder?

Kleiner Ausflug:

In der Mitte des letzten Jahrhunderts wurden in Deutschland erstmals Bedarfswerte, allerdings für Nutztiere, entwickelt. Es dauerte in der Folge fast noch einmal 40 Jahre bis durch die Gesellschaft für Ernährungsphysiologie der Haustiere auch Tabellen für Hunde veröffentlicht wurden.

Im Vorwort dazu findet man den folgenden Hinweis:

Aufgrund mangelnder Forschungsaktivitäten bilden in Hauptsache Schätzungen und Rückschlüsse von anderen (Nutz-)Tierarten!! die Basis für die angegebenen Werte.

Heute richtet sich fast die gesamte Industrie nach den Vorgaben von zwei amerikanischen Vereinigungen, der AAFCO und der NRC, sowie der deutschen DGE. Liest man deren Vorgaben im Vergleich, stellt man fest, dass die Werte zum Teil um über 100% voneinander abweichen. Das beweist dann was? Eigentlich nur, dass wohl nichts bewiesen ist?

Ende des Ausflugs und zurück zu Thema und in die wirkliche Welt.

Eigene Untersuchungen und Befragungen bei Tiertherapeuten hat ergeben, dass die Problematik der ständigen Unterversorgung für uns nicht haltbar ist. Denn viele Messungen, bei Hunden die seit Jahren mit Futter ohne Vitaminzusätze gefüttert werden, haben nichts davon gezeigt.

Das DDC Labor für Hunde berichtet dazu z.B. folgendes:

Wir haben viele Tierschutzhunde, zum Teil in sehr schlimmen Gesundheitszuständen, behandelt. Ein messbarer Vitaminmangel lag dabei im einstelligen Prozentbereich vor, genauer bei weit unter 10% der genannten Hunde. Im Weiteren waren alle Hunde, bei denen ein Vitaminmangel gemessen wurde sehr krank, hatten also einen sicher nicht normalen Vitaminbedarf. Besonders interessant dabei ist, das bei über 90% dieser kranken Hunde nur jeweils ein(!!)Vitamin im Mangel war, meist Vitamin C und bei den restlichen Hunden nur max. 2(!!) Vitamine.

Das heisst im Klartext:

  1. Der angebliche Vitaminmangel ist selbst bei den Tierschutzhunden (meist ehemalige Strassenhunde) kein Thema. Und das obwohl die sicher weit entfernt, sowohl von einer guten Ernährung, als auch von Vitaminzusätzen gelebt haben.
  2. Wenn ein Vitaminmangel vorgelegen hat, dann umfasst der nicht in einem einzigen Falle die gesamte Bandbreite an Vitaminen, die im Futter allgemein so zugesetzt werden.
  3. Bei krankheitsbedingtem Mangel ist die Zufuhr gezielt und in meist ganz anderen Dosierungen notwendig.

Unser Fazit:

Vitaminzusätze bleiben, für uns, individuellen Lebenssituationen vorbehalten und müssten ebenso individuell bestimmt und verordnet werden. „Experten“ und Bücher hin oder her.

Die jahrelange Übervitaminisierung und deren gesundheitlichen Folgen lässt man im Übrigen dabei aussen vor.

Also denken sie bitte in Zukunft daran, die Frage ist nicht, sind die Vitamine synthetisch oder natürlich, sondern: Sind sie extra zugesetzt worden?

Unsere Hunde brauchen das, nachweislich, nicht. Lassen sie sich also nicht verunsichern.

Wir bei CanisAlpha füttern alle unsere Hunde mit unserem Futter ohne Vitaminzusätze (CanisAlpha PUR, Exklusiv, Titan und Balance).

Futter ohne Vitaminzusätze gibt uns als Hundehalter die Möglichkeit flexibel auf Lebensumstände zu reagieren. So können wir z.B. im Krankheitsfall genau das hinzu geben, in individueller Höhe und wann bzw. wie oft, was unsere Hunde in dem Moment auch wirklich benötigen.

Möchten sie das gerne für ihren Hund individuell gemessen haben oder sind sie sich generell doch noch unsicher und möchten gerne auf mögliche Vitaminmängel testen lassen, dann folgen sie diesem Link. Ihr Hund muss dafür nicht persönlich vor Ort sein. Eine bestimmte Probe, die sie selbst entnehmen können, reicht. Keine Angst, das geht ganz einfach.

CanisAlpha heisst aber immer auch die Freiheit selbst und frei zu entscheiden. Deswegen bieten wir auch Futter mit Vitaminzusätzen an. Jeder wie er es gerne möchte.

(Wenn sie sich über Facebook registrieren, erhalten sie News und Infos automatisch. Empfehlen sie das bitte kräftig weiter. Je mehr Hundehalter Gesundheitsinformationen bekommen, desto besser für Hund und Mensch)

CanisAlpha® – Das Original auf Facebook: https://www.facebook.com/CanisAlpha
CanisAlpha® – Das Original der Blog: http://blog.hundeheilpraxis.info/
CanisAlpha® – Das Original auf Vimeo: http://vimeo.com/canisalpha
CanisAlpha® – Das Original Homepage: http://www.canisalpha.de/

(Auszüge nur mit schriftlicher Genehmigung)

CanisAlpha 13. Januar 2012 Vitamine Kommentare deaktiviert für Vitaminmangel und Vitaminzusätze im Hundefutter

Warum bieten sie Futter mit und ohne an?

Eine sehr häufig gestellte Frage, ist die nach Vitaminen im Hundefutter und warum wir Futter sowohl mit als auch ohne Vitaminzusätze anbieten?

Bei Telefonaten/Emails mit Kunden und Interessenten merkt man sehr schnell, dass die allgemeine Verunsicherung in diesem Themenbereich sehr groß ist und viele Hundehalter sich Sorgen machen, dass ihr Liebling nicht genügend mit Vitaminen versorgt werden könnte.

Das können wir gut verstehen. Es zeigt aber auch, wie erfolgreich die Markentigmaschinerie der Industrie in den letzten Jahren/Jahrzehnten gearbeitet haben muss.

Man muss sich fast schon wundern, wie die Natur nur ohne Vitaminzusätze überleben konnte bzw. es noch immer tut? Dass Hunde die bekocht werden oder z.B. Dosenfutter ohne Vitaminzusätze bekommen nicht reihenweise wegen Unterversorgung umfallen?

Keiner spricht dabei von einer möglichen und schädlichen Überversorgung? Dabei lagern sich nicht wasserlösliche Vitamine z.B. im Körper ab und können bei hoher Zufuhr nicht ausgeschieden werden. Das ist nicht gesund, im Gegenteil ist das nicht zu unterschätzen.

Stellt sich also die Frage, ob eine Überversorgung möglich wäre? Nehmen wir zur Beantwortung die „CanisAlpha-Hunde“ zur Hilfe.

Mal so zur Info:

Wir bei CanisAlpha (im gesamtem Team), im Freundeskreis und familiären Umfeld füttern alle Hunde mit unserem Futter ohne Vitaminzusätze.

Natürlich prüfen wir alle regelmäßig auf Vitamin- und Mineralstoffmangel und können somit sicher sagen: Selbst nach Jahren der Fütterung ohne Vitaminzusätze wurde bei keinem einzigem der Hunde je ein Mangel gemessen und es erfreuen sich alle guter Gesundheit.

Nochmal im Klartext: Keine Mängel, keine Zusätze!

Was würde es also bedeuten, wenn diese, bereits bestens versorgten Hunde, noch oben drauf Vitaminzusätze bekommen würden? Und das, wie im Hundefutterbereich üblich, in nicht gerade geringen Dosierungen?

Das heißt doch ganz einfach, dass eine mögliche und schädliche Überversorgung gar nicht so abwegig ist, oder?

Und mal ehrlich, sind die Hunde denn insgesamt gesünder seit es vitaminisierte Futter gibt? Das mag jeder gerne selbst für sich beantworten.

Zurück zur Frage, soll ich mit oder ohne nehmen?

Die Antwort mag überraschen, ist aber ehrlich: Das ist eine Frage der persönlichen Überzeugung und da wir nicht unsere Meinung aufdrängen wollen, das überlassen wir anderen, bieten wir beides an. Es ist immer besser sich für etwas zu entscheiden, wofür man ein gutes Gefühl hat.

So gibt es Menschen die schwören auf Vitaminpillen, andere lehnen sie ab.

Wichtig:

Fakt ist, wissenschaftlich abgesichert ist nur, dass nichts von beidem wissenschaftlich abgesichert ist.

Egal was behauptet wird, es gibt keine wissenschaftlichen Studien über längere Zeiträume, für Hunde, die das eine oder das andere belegen würden. Das ist bzw. wäre eine ehrliche Aussage, jenseits von Werbeaussagen.

Es gibt z.B. Vitamin-Studien für Menschen die sagen „hüh“ (nehmen sie unbedingt zusätzlich Vitamine) und es gibt Vitamin-Studien die sagen „hott“ (nehmen sie auf keinen Fall zusätzlich Vitamine).

Was also tun? Letztendlich muss das wirklich jeder selbst entscheiden

Auch wichtig:

Was so im „allgemeinen“ empfohlen und geschrieben wird, sind lediglich persönliche Meinungen.

Zum Schluss und nochmal zur Erinnerung:

Wir bei CanisAlpha füttern alle unsere Hunde mit unserem Futter ohne Vitaminzusätze (PUR und Exklusiv).

Natürlich prüfen wir regelmäßig auf Vitamin- und Mineralstoffmangel und können somit sicher sagen: Selbst nach Jahren der Fütterung ohne Vitaminzusätze wurde bei keinem einzigem unserer Hunde ein Mangel gemessen und es erfreuen sich alle guter Gesundheit.

Eventuell hilft ihnen das bei ihrer Entscheidung.

(Wenn sie sich über Facebook registrieren, erhalten sie News und Infos automatisch. Empfehlen sie das bitte kräftig weiter. Je mehr Hundehalter Gesundheitsinformationen bekommen, desto besser für Hund und Mensch)

CanisAlpha® – Das Original auf Facebook: https://www.facebook.com/CanisAlpha
CanisAlpha® – Das Original der Blog: http://blog.hundeheilpraxis.info/
CanisAlpha® – Das Original auf Vimeo: http://vimeo.com/canisalpha
CanisAlpha® – Das Original Homepage: http://www.canisalpha.de/

(Auszüge nur mit schriftlicher Genehmigung)

CanisAlpha 4. Januar 2012 Vitamine Kommentare deaktiviert für Warum bieten sie Futter mit und ohne an?

error: Das Kopieren von Inhalten ist in diesem Blog nicht möglich!